Huhu ihr Lieben, da bin ich wieder. Diesmal habe ich wieder ein Rezept im Gepäck. Eigentlich eine kleine Mischung aus zwei Rezepten.

Ich kann euch sagen , die Amseln lieben es. Ich konnte gar nicht so schnell auffüllen, wie sie gefuttert haben. Also, viel Spaß beim zubereiten.

Geölte Haferflocken

Und es ist eigentlich sogar total einfach 😀

Erst einmal machen wir geölte Haferflocken (siehe hier)

  • 500 ml Pflanzenöl
  • Ca. 1- 1,5 kg Haferflocken (die findet ihr hier Haferflocken)
  • Das Öl als erstes in einem Topf erwärmen.
  • Wenn Rosinen oder Mehlwürmer hinzugefügt werden sollten, sollten diese zusammen mit dem Öl erwärmt werden, dann können sie sich besser mit dem Öl vollsaugen.
  • Sobald das Öl erwärmt ist werden die Haferflocken hinzugefügt und alle gut gemischt.
  • Abkühlen lassen und dann kann es los gehen 🙂
Die ausgekühlte Masse darf geformt werden

Jetzt braucht ihr noch Fett ca 500 Gramm Kokosfett habe ich genommen. Wenn es nicht genug ist, könnt ihr noch etwas nach kippen. Besser zu viel als zu wenig.

  • Das Fett langsam erhitzen, ganz wichtig NICHT ZUM KOCHEN BRINGEN! So lange langsam erhitzen, bis alles komplett geschmolzen ist.
  • Geölte Haferflocken einrühren, darauf achten, dass gut durchgerührt wird und alles mit Fett bedeckt ist.
  • Kalt stellen und warten
  • Sobald die Masse kalt, aber noch formbar ist, können die Meisenknödel geformt werden.
  • Wenn gewünscht, können kleine Bänder von ca. 20 cm zurechtgeschnitten werden und in die Knödel eingearbeitet werden, dann können diese später daran aufgehangen werden.

Tadaaaa, das war es dann auch schon 🙂 Ich wünsche euch viel Spaß beim Zubereiten und den Piepmätzen einen guten Appetit:D

Fertige Meisenknödel aus geölten Haferflocken

Categories:

Comments are closed